Lemförder Straße 3-4  |  30169 Hannover  |  +49 (511) 87 65 49 - 0

In Zeiten von Homeoffice, Homeschooling und dezentralem Arbeiten bekommt das E-Learning einen massiven Popularitätsschub. Nachhaltig erfolgreich gestaltet sich das E-Learning mit nützlichen Videos. Wir zeigen, worauf es dabei ankommt.

Damit das lebenslange Lernen nicht zu einer Floskel verkommt, wurden vor nicht allzu langer Zeit E-Learning-Clips und smarte Erklärvideos erfunden. Wie ihr euch natürlich denken könnt, ist diese Behauptung völliger Nonsens. Schließlich zeigt uns nicht nur die Corona-Epidemie, wie dringend wir auf moderne Lern- und Weiterbildungsinhalte angewiesen sind. Bereits vor vielen Jahren ebneten die Möglichkeiten der Digitalisierung Online-Kursen den Weg zur Weiterentwicklung.

Social-Media-Ansatz inklusive

Die Verbindung von digitalen Weiterbildungsmöglichkeiten und inhaltlich darauf abgestimmten E-Learning-Clips und Erklärvideos greift nicht nur das Nutzungsverhalten der User auf (Stichwort: Netflix, YouTube etc.). Der Einsatz von Bewegtbild fördert nachgewiesenermaßen die Wirkung des Lerninhalts. Ein Bild sagt mehr als … - ihr kennt das Spiel. Wenn du dir in der Freizeit ein YouTube-Tutorial zu einem bestimmten Thema anschaust, liegt es nahe, diese Charakteristik auch in die berufliche Weiterbildung zu übertragen.

Der Wunsch der Nutzer nach Videos auf Fort- und Weiterbildungs- sowie Lern-Plattformen erhöht den Druck auf Unternehmen, solche Videos auch gewinnbringend einzusetzen. Die Vielzahl an Plattformen auf dem Markt erlaubt nicht nur die Integration von Videoformaten. Die Angebote greifen zudem den Interaktionsgedanken diverser Social-Media-Kanäle auf, indem die Nutzer untereinander agieren, kommunizieren und zusammenzuarbeiten können.

Video killed the Präsenzphase

Der Interaktionsgedanke ist ein entscheidender Faktor beim Einsatz von Videos für E-Learning. Darauf werden wir später im Text noch näher eingehen. An dieser Stelle wollen wir die grundlegenden Vorteile für Unternehmen aufzeigen. Während konventionelle Präsenzschulungen eine Menge Ressourcen binden, ist das E-Learning jederzeit verfügbar, und räumlich unabhängig. Die Nutzer können den Lernstoff in ihrem eigenen Tempo erlernen. Die Inhalte können beliebig oft angeschaut werden und stehen für eine unbegrenzte Nutzung zur Verfügung.

Hier sind vier weitere harte Fakten, warum Unternehmen durch E-Learning für ihre Mitarbeiter profitieren:

  • Kosten: Personal- und Logistikkosten für Referenten und Mitarbeiter sind bei Präsenzschulungen ein nicht zu unterschätzender Faktor. Bedenkt man den verstärkten Wunsch von Arbeitnehmern nach Qualitätszeit, nachhaltigem Reisen und der Vereinbarkeit von Karriere und Privatem punktet das E-Learning.
  • Zeit: Referenten und Nutzer sind durch die räumliche und zeitliche Flexibilität nicht an eine starre Terminstruktur gebunden. Durch E-Learning können mehr Mitarbeiter in kürzeren Zeiträumen geschult werden. Die Einbindung von E-Learning hilft zudem bei der Einarbeitung von neuem Personal.
  • Multilingualität: Für global agierende Firmen ist die Option eines mehrsprachigen Video-Angebots elementar. Wo bei Imagefilmen für Kunden auf eine breite Sprachpalette geachtet wird, darauf darf bei E-Learning für die eigenen Mitarbeiter nicht verzichtet werden. Schließlich gehört die Option von multilingualen Untertiteln bei YouTube beispielsweise schon lange zum guten (Unter)-Ton. Finanziell bietet die digitale Einbindung von mehreren Sprachen beim selben E-Learning-Kurs ein deutliches Plus gegenüber der Veranstaltung von mehreren Präsenzphasen in verschiedenen Sprachen.
  • Beständigkeit: Nicht nur im Sport prägt die Tagesform mitunter entscheidende Ergebnisse, sondern auch in der Wissensvermittlung. Die kontinuierliche Qualität des Dozenten ist ein volatiler Faktor. Die einmalige Produktion eines E-Learning-Kurses vermeidet Schwankungen in der Tagesform und garantiert eine konstant gute Performance.

Nachdem wir die Vorteile von E-Learning für Unternehmen unterstrichen haben nun zur wichtigsten Frage: Was macht gute E-Learning-Videos aus? Versuchen wir es mal mit einem kleinen Leitfaden.

Kurzer "Content-Knabberspaß"

Instagram und Co. haben einen nicht unwesentlichen Anteil daran, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne über die Jahre gesunken ist. Also haltet euch im E-Learning-Video kurz und präzise und findet einen direkten Draht zu euren Lernzielen. Niemand möchte sich langatmige Monologe oder austauschbare Vorträge ohne unmittelbaren Bezug zum Lernstoff anschauen. Stichwort „snackable content“.

Das folgende Video zeigt den Aufruf unseres Kunden "Allianz für die Region" zum Schülerwettbewerb "Promotion School 2020. Ein passendes Beispiel für ein unterhaltsames Erklärvideo mit additiven grafischen Elementen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es einen emotionalen Kern, einen Bezugspunkt innerhalb deines Contents, der sich in eine Geschichte einbetten lässt? Indem du Storytelling für dein Video einsetzt, werden sich die Nutzer durch die emotionale Wirkung besser an den Inhalt des Videos erinnern.

Spieltrieb des Nutzers wecken

Setze grafische und auditive Elemente ein. Die Einbindung verschiedener Eindrücke verstärkt die sinnliche Wahrnehmung des Erlebten beim Nutzer. Dies hilft, den Inhalt lebhafter und nachhaltiger zu verankern

Interaktivität ist der Schlüssel für ein erfolgreiches E-Learning-Erlebnis. Auf den vielfältigen Plattformen ist es heutzutage über diverse Tools möglich, unter den Teilnehmern und mit dem Dozenten in Kontakt zu treten. Für einen rundum gelungenen Interaktionsansatz hilft es allerdings, den Spieltrieb des Nutzers zu wecken. Gamification heißt hier das Zauberwort. Über interaktive Elemente wie Quiz-Bausteine, Umfragen oder Wissensspiele kann die persönliche Motivation des Teilnehmers und die direkte Identifikation mit dem Lerninhalt aktiv gefördert werden.

Wir von BEST COMPANY VIDEO entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden spannende und interaktive Erklärvideos für das E-Learning. Sowas wollt ihr auch? Dann tretet jetzt direkt mit uns in Verbindung.

Ein animierter Erklärfilm löst viele Probleme auf einmal. Denn er ist immer spannender als ein Text, zeigt Dinge die nicht leicht zu filmen und - oder zu erklären sind, findet leichten Zugang zum Zuschauer und ist oft günstiger als ein realer Dreh.

Ein animierter Erklärfilm ist zum Beispiel für das Unternehmen TenneT im Einsatz:

NordLink ist die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen. Daher erklärt die Animation die Funktion von NordLink und die komplexe Verlegetechnik in der Nordsee. Bei der Produktion wird der animierte Teil später mit beeindruckenden realen Bildern verknüpft. So entsteht ein authentisches und trotzdem leicht verständliches Erklärvideo.

Die Grafik für das Erklärvideo wird von unserem Motion Designer entwickelt. Zunächst wird ein kleiner Teil aus schon bestehenden grafischen Vorgaben des Unternehmens entnommen. Anschließend entwirft er die Animation. Dabei ist wichtig, dass bei ihrer Entstehung eng mit dem/r Kunden*in zusammengearbeitet wird. Oft werden so unterschiedliche Vorstellungen auf einen Nenner gebracht. Dazu bietet sich an, möglichst viel zu recherchieren und am besten schon animierte Beispiele gemeinsam anzuschauen. So ist es schon früh möglich gemeinsame Visionen zu schaffen.

Der Motion Designer fügt anschließend die verschiedenen Vorstellungen zusammen. Eine weitere Herausforderung ist dabei der Einsatz von realem Filmmaterial. Schließlich sollen Animation und reales Material eine Einheit ergeben.

Anschließend gibt es das erste Preview des Films. Danach erfolgt der Feinschliff. Wenn die Kommunikation gut funktioniert, ist das animierte Erklärvideo schon innerhalb von wenigen Wochen fertig produziert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noch mehr zum Projekt NordLink oder mehr Erklärfilme.

Mehr erfahren? 
In unserem Newsletter!

Noch Fragen ?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Rufen Sie an oder senden Sie uns eine E-Mail. Einfacher geht es natürlich über unser Kontaktformular.
KONTAKT
(c) 1998 - 2020
Top envelope
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram